Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines: Anwendungsbereich, Vertragsparteien und Vertragsgegenstand

  1. Die Sutter Ferienimmobilien – C. & M. Sutter GbR, Badeallee 4, 55543 Bad Kreuznach (im Folgenden Vermittlerin genannt) betreut und vermittelt die im Internet unter www.fewo-badkreuznach.de abrufbaren Ferienwohnungen im Auftrag der jeweiligen Eigentümer (Vermieter).
  2. Die Sutter Ferienimmobilien – C. & M. Sutter GbR – handelt als Vermittlerin zwischen dem Kunden und dem Vermieter. Sie handelt nicht als Vermieter oder Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes.

§ 2 Vertragsschluss und Preise

  1. Der Vertrag kommt durch die Übersendung der Bestätigung der Vermittlerin an den Kunden zustande. Wird die Reservierung von einem Dritten vorgenommen, so wird auch dieser, ungeachtet einer wirksamen Bevollmächtigung durch den Gast, Vertragspartner und haftet für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Verbindlichkeiten neben dem Gast als Gesamtschuldner.
  2. Eine Unter- oder Weitervermietung bedarf der Einwilligung der Vermittlerin. Eine Nutzung der Appartements zu anderen als Wohnzwecken bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Vermittlerin.
  3. Die Kosten der gebuchten Leistungen sind spätestens bei Anreise mittels Barzahlung oder EC-Karte zu zahlen. Gerne kann auch vorab eine Überweisung auf das Konto der Sutter Immobilien GbR veranlasst werden, als Verwendungs­zweck ist die Appartement-Nummer und Aufenthaltszeitraum lt. Bestätigung anzugeben.
  4. Der Gästebeitrag (früher: Kurtaxe) wird für und im Namen der Stadt Bad Kreuznach in Rechnung gestellt und daher gesondert berechnet.
  5. Stornierungen durch die Vermittlerin/­den Eigentümer sind bei folgenden Gründen möglich:
    1. Vorübergehende Unbewohnbarkeit des Appartements oder von Teilen desselben auf Grund höherer Gewalt.
    2. Dauerende oder vorübergehende Nutzung des Eigentümers sowie aus wirtschaftlichen oder rechtlichen Gründen.
  6. Aus den Punkt (5) können keine Haftungsansprüche bzw. Schaden­ersatz­ansprüche abgeleitet werden.
  7. Der Eigentümer/­Vermieter behält sich Änderungen in Angebot und Ausstattung vor.

§ 3 Pflichten, Stellung und Haftung des Kunden

Der Kunde wird durch die von der Vermittlerin übersandte Buchungs­bestätigung Mieter des vermittelten Ferienobjekts und hat als solcher 




gegenüber dem Vermieter die nachfolgend genannten Pflichten zu befolgen:

  1. Anreisen außerhalb der Öffnungszeiten sind grundsätzlich möglich und bedingen eine Absprache mit dem Vermittler.
  2. Die Überlassung der individuell eingerichteten Appartements gilt für eine Belegung von max. 2 Personen inkl. Nebenkosten für Wasser, Strom, Endreinigung sowie Erstausstattung der Bettwäsche und Handtücher. Aufbettung für die dritte Person kann auf Anfrage ermöglicht werden. Wird die Wohnung von mehr als den zugelassenen Personen bewohnt, so darf die Vermittlerin im Namen des Eigentümers alle überzähligen Personen des Grundstücks verweisen. Bei nicht unverzüglich Folge geleisteter Anordnung wird die Vermittlerin im Namen des Eigentümers für die Kündigung des Vertrags mit sofortiger Wirkung sorgen, was den Verweis auch der übrigen Mieter zur Folge hat. Der Mietpreis wird in diesem Fall nicht zurück erstattet.
  3. Die Mitnahme von Haustieren ist nur auf Anfrage in ausgewählten Wohnungen möglich.
  4. Die in der Wohnung ausgelegte Hausordnung ist zu beachten.
  5. Nach Ankunft ist die Inventarliste zu prüfen und fehlende Gegenstände oder Beschädigungen innerhalb von zwei Tagen im Büro der Vermittlerin zu melden. Nichtbeachten dieser Frist hat zur Folge, dass der Kunde am Ende der Mietzeit für fehlende oder beschädigte Gegenstände aufzukommen hat. Schäden am Appartement und Einrichtungen, die durch Verschulden des Kunden entstanden sind, werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  6. Das Appartement ist vom Kunden pfleglich zu behandeln und während der gesamten Nutzungsdauer zu reinigen.
  7. Ausgenommen von Schadenhaftung sind natürlicher Verschleiß und unver­schuldeter Defekt.
  8. Die Benutzung des Inventars erfolgt auf eigene Gefahr.
  9. Das Appartement muss am Abreisetag bis spätestens 10 Uhr geräumt sein. Das zum Objekt gehörende Geschirr muss vor der Abreise gespült bzw die Spülmaschine leer geräumt sein. Ebenso ist der Kühlschrank leer zu räumen. Müll und leere Flaschen sind gemäß der Abfalltrennung zu entsorgen. Die Wohnung ist besenrein zu verlassen. Fenster bitte schließen. Sollten diese Vorgaben nicht eingehalten werden, ist die Vermittlerin berechtigt, zusätzliche Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen.
  10. Die bei Anreise ausgehändigten Schlüssel sind bei Abreise vollständig zu übergeben. Bei Verlust behält sich die Vermittlerin vor, die entstehenden Folgekosten dem Kunden in Rechnung zu stellen.
  11. Bei Garagenbenutzung ist die Garagen­ordnung zu beachten.

§ 4 Rücktritt vom Vertrag/­Stornierung der Buchung - Stornogebühren

  1. Der Kunde kann vor Reisebeginn jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist schriftlich gegenüber der Vermittlerin zu erklären, wobei im Fall einer Rücktrittserklärung per E-Mail der Erhalt der E-Mail von der Vermittlerin per E-Mail zu bestätigen ist.
  2. Im Falle eines Rücktritts verliert der Vermieter den Anspruch auf den vereinbarten Mietpreis, kann dafür aber eine angemessene Entschädigung verlangen. Als pauschale Entschädigung (sog. Stornogebühr) wird vorliegend ein Prozentpreis vom Mietpreis vereinbart, dessen Höhe sich nach dem Zeitpunkt des Rücktritts richtet, wie folgt:
    1. bis zum 44. Tag vor Reiseantritt beträgt die Stornogebühr 10% des Mietpreises,
    2. vom 45. bis 29. Tag vor der Anreise 30% des Mietpreises,
    3. vom 28. bis 15. Tage vor der Anreise 50% des Mietpreises,
    4. ab dem 14. Tag vor der Anreise und bei Nichterscheinen (No-Show) 80% des Mietpreises

Bei vorzeitiger Abreise sind die Kosten der ursprünglich gebuchten Leistungen zu 100% zu zahlen.

Für den erhöhten Verwaltungsaufwand berechnet die Vermittlerin eine Aufwandsentschädigung von 65 EUR zuzüglich MwSt.

Die Vermittlerin weist den Kunden auf die Möglichkeit zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung hin.

§ 5 Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Es besteht kein Erstattungs­anspruch für nicht in Anspruch genommene Leistungen.

§ 6 Datenschutz

Soweit im Rahmen der Buchung auf der Website der Vermittlerin personen­bezogene Daten der Kunden erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, geschieht dies ausschließlich zum Zweck einer ordnungsgemäßen Vertrags­vermittlung und –durchführung unter Beachtung des anwendbaren Datenschutzrechts.

§ 7 Schluss­bestimmungen

  1. Sollten einzelne der Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäfts­bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleiben die Bestimmungen im Übrigen unberührt.
  2. Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien richten sich nach dem in der Bunderepublik geltenden Recht.
  3. Bei Nutzung eines evtl. vorhandenen Zimmertresors wird keine Haftung übernommen.

Als Gerichtsstand gilt Bad Kreuznach

Stand: 01/2017